Abgrillen

Wer das schöne Herbstwetter noch richtig genießen möchte, der kann seine Freunde oder Nachbarn zum Abgrillen einladen.

Das ist das letzte Grillen im laufenden Jahr. So kann man das schöne Wetter noch einmal genießen, bevor die Gartenmöbel wieder über den Winter verstaut werden.

 

Äpfel ernten

Mit dem Herbst kommt die Apfelernte. Einen großen Apfelbaum kann man nicht einfach pflanzen. Man kann sich aber einen Garten mit einem Apfelbaum aussuchen, wenn man einen Kleingarten übernimmt.

So kommt man zu leckeren Äpfeln und Apfelmus.

freie Flächen nutzen

Um freie Flächen nicht brachliegen zu lassen, kann man ab Mitte Juli z.B. Grünkohl oder Spinat säen.

Auch Gründüngung mit anderen Pflanzen ist möglich, diese bieten aber nicht den Zusatznutzen des Verzehrs.

Die Pflanzen sollten unkrautfrei gehalten werden und regelmäßig gegossen werden.

So werden freie Flächen gut genutzt und der Boden wird durch die Wurzeln gelockert.

Zierlauch – Allium die schönsten Pflanzen

Die langes Stiele des Allium sind beeindruckend und bieten einen tollen Anblick. Das Lauch am Boden meinst nicht so, daher sollte es mit anderen Stauden umpflanzt werden.

So bieten die Allium Pflanzen eine regelrechte Augenweide wenn die kugelförmigen Blüten im Wind tanzen.

Der September ist die beste Zeit neue Alliumzwiebeln zu setzen oder die Pflanzen zu teilen.

Wasserspiele reinigen

Die kleinen Öffnungen eines Springbrunnens setzen sich gerne mit Algen oder angesaugten Kleinteilen zu.

Damit die Fontäne wieder in gewohnter Schönheit sprudelt, sollte man von Zeit zu Zeit die Öffnungen in der oberen Haube säubern.

So sprudelt das Wasser und die Gartenfreuden wieder.

Für den Besuch aufräumen

Wenn sich am Wochenende Besuch ankündigt, dann sollte man doch nochmal „durchfegen“.

Also nochmal den Rasen mähen, den Weg säubern, die Beete von Unkraut befreien und die Sichtachsen freiräumen.

So kann man den Besuch dann fröhlich empfangen und hoffen, dass dieser den schönen Garten mit Ihnen genießt.

Wildkräuter oder Unkraut

MIt der Industriealisierung der Lebensmittelproduktion sind viele alte Lebensmittel verdrängt worden.

So weiß heute kaum noch jemand, welche Kräuter man wirklich zu welchem Zweck verwenden kann oder welche Pflanzen man essen kann und welche nicht.

Sie können selbst entscheiden, ob Sie sich mit dem Thema näher befassen möchten und so Chancen nutzen möchten oder Ihnen unbekannte Kräuter einfach ausreissen und entsorgen.

Sich einen Weg bahnen

Damit der Garten gut zu begehen ist, sollte Wege vorhanden sein. Die Pflanzen neben den Wegen sollten so gewählt und mit ausreichend Abstand gepflanzt werden, so dass sie später nicht in die Wegen hineinragen und diesen versperren.

So kann man auch nach einem Regenschauer, wenn die Büsche feucht sind, trockenen Fusses den Garten betreten und das Hemd bleibt trocken.