Die Kaffeemaschine für den Garten

Kaffeewasser mit dem Gaskocher warm zu machen und das Wasser dann per Hand mit dem einfachen Filter über der Kanne zu gießen um Kaffee zu erhalten ist sehr umständlich.

Einfach gestaltet es sich dann mit einer Kaffeemaschine mit 12 V Betrieb und einer 12 V Stomversorgung z.B. mit einer Autonotfallbatterie. Diese kann zuhause geladen werden und stellt dann für gewisse Zeit die Stromversorgung sicher.

Eine Solaranlage mit 12V Stromerzeugung kann natürlich für dauerhafte Stromversorgung noch angeschafft werden.

Lichterketten schonen

Lichterketten aus Papier, die nicht ständig benötigt werden, sollten ins Trockene gebracht werden, damit sie länger halten.

Dem Wetter ausgesetzt bleichen sie doch aus und sehen dann nicht mehr so schön aus. Wenn man sie nicht so oft ersetzen möchte, sollte man sie daher trocken aufbewahren und vor dem nächsten Gartenfest aufhängen.

Die Arbeit lohnt sich und man hat länger Gartenfreuden an den Lichterketten.

Kartoffeln ernten

Wenn die im März gesetzten Kartoffeln gut gewachsen sind, kann man Ende Juni schon die ersten Kartoffeln ernten.

Die frei gewordene Fläche kann man noch nutzen, um Grünkohl oder anderes Wintergemüse zu pflanzen.

Fernsehen im Garten?

Wer sich seinen Garten einrichtet, der sollte auch planen, was er dort machen möchte.

Als Vollblutgärtner genießt man die Stille und Ruhe im Garten, wer sich dennoch einen Fernsehen in sein Gartenhäuschen stellen möchte, der benötigt entsprechend einen Stromanschluß oder eine Solaranlage zum Betreiben eines Campingfernsehers.

Dies sollte bei der Gartenwahl bedacht werden, ansonsten kann man nur ins Gewächshaus schauen, was auch nicht schlecht sein muss.

Dach reparieren

Als Gärtner muss man sich auch technischen Problemen widmen, die nicht direkt zum Gärtnern gehören.

So kann man eine Dachverblendung einfach mit neuen Holzbrettern und Balken herstellen. So wird das Dach wieder schön verblendet und man hat hoffentlich wieder eine Zeit lang Ruhe vor der Arbeit am Dach. Dabei ergibt sich auch gleich die Gelegenheit die Hütte neu zu streichen.

Wenn alles wieder aufgeräumt und repariert ist, können sich die Gartenfreuden wieder ausbreiten. Dazu kommt noch der Stolz selbst ein Dach repariert zu haben.

Endlich Regen

Während anderorts Landstriche und Städte unter Wassermassen untergehen, hatte es in den letzten Tagen hier keinen nennenwerten Niederschlag gegeben.

Da freut sich der Gartenbesitzer, wenn es mal wieder einen ergiebigen Regen gibt, der die Regentonnen wieder füllt.

Mit einer elektrischen Wasserpumpe kann man dann in einer Trockenperiode die Pflanzen im Garten wässern ohne die manuelle Wasserpumpe auf dem Parzellengang zu benutzen.

Gartenparty planen

Wer seinen Geburtstag lieber im Sommer feiert oder Verwandte einladen will, der kann seine Party auch in den Garten verlegen.

Die gute Hoffnung, dass es an dem Abend nicht regnet ist natürlich immer groß, aber man sollte sie niemals aufgeben.

Für den Fall der (Regen-)Fälle gibt es ja noch einen Unterstand oder einen Pavillon. Auch bei Regen kann eine Gartenparty gemütlich sein.

Das Insektenhotel

Um nützlichen Insekten wie Wanderbienen ein Zuhause zu bieten, sollte man ein Insektenhotel an einem Baum anbringen.

Die nützlichen Bienen füttern ihre Brut mit Insektenbrei, so halten Sie andere Insekten im Zaum.

Viele fertig zu kaufende Insektenhotels bieten nicht die besten Voraussetzungen für den Einzug. Erkundigen Sie sich doch beim NABU wie man mit einfachen Mitteln ein geeignetes Zuhause für Insekten schaffen kann.

Mal sollte dabei Hartholz verwenden und die Bohrlöcher mit Durchmesser von 8 – 10 mm abschleifen, damit die Insekten sich nicht die Flügel aufreissen. Der Eingang sollte nach Süden zeigen und vor Regen geschützt sein.

Das natürliche Gleichgewicht

Das natürliche Gleichgewicht spart einem Gärtner meist viel Arbeit, dabei ist es schwer ein natürliches Gleichgewicht zu seinem Vorteil zu nutzen.

Schädlinge wie Raupen und Blattläuse sollte man mit Nützlingen wie Vögeln und Ohrenkneifern bekämpfen. Man muss nur dafür sorgen, dass sich die Vögel und Ohrenkneifer im Garten wohlfühlen und sich dann die Nahrung im eigenen Garten suchen.

Den natürlichen Ausgleich zwischen Trockenperioden und Regen kann man dagegen schlecht beeinflussen. Schön ist es dann wenn nach einer Trockenperiode sich die Regenfälle wieder häufen und die Regentonnen wieder aufgefüllt werden. So ist man bei der nächsten Trockenperiode wieder ausreichend mit Vorräten versorgt.